Herzschlag

Herzschlag

Letzte Woche feierten wir das erste Kundenevent in unserem neuen #imländle-Büro

Über siebzig Geschäftspartner und Kunden kamen unserer Einladung nach. Was hab ich mich gefreut!

Neben Häppchen und Getränken gab es einen Streifzug durch die Geschichte von unserem Blogazine

Ich hatte eine kleine Präsentation vorbereitet und erzählte von der Entstehung und Entwicklung von #imländle. Ein Thema, bei dem ich mich zügeln muss. In den letzten Jahren ist einfach unfassbar viel passiert, das passt nicht so einfach in eine halbe Stunde. Ich versuchte, mich trotzdem auf das Wesentliche zu konzentrieren. Und wie es eben so läuft, kam ich doch von einem ins andere und zum Schluss kam mir eine Erkenntnis, die ich mit unseren Gästen teilte:

Wir Menschen von hier sind toll

Vielleicht sind wir nicht immer die Hippsten, liegen nicht bei allem im Trend und  erfinden uns nicht ständig neu. Dadurch sind wir jedoch bodenständiger, zuverlässig und  vor allem treu. Bei uns zählt (noch) der Handschlag. Wir teilen den Herzschlag unserer liebgewonnenen Heimat. Den Herzschlag, der unseren Menschenschlag ausmacht. Der uns zusammenhält, weiterbringt, Neues entdecken und Altes bewahren lässt.

Das ist der Grund, warum #imländle überhaupt funktionieren kann. Das ist der Grund, warum sich unser Zuhause nach Heimat anfühlt.

Wir sind es. Wir Menschen und unsere Geschichten. Ein Hoch auf uns.

 

 

Comments Off

You may also Like

Fehler feiern

Fehler feiern

Februar 13, 2020
Zwei Türken und ich

Zwei Türken und ich

Februar 05, 2020

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

 

Wir erzählen die großen und kleinen Geschichten. Nah dran und immer echt.

Erfahre, was die Menschen im Herzen bewegt.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Instagram

  • Ein 15 Zentimeter hoher Bordstein – kein Problem? Für Nicole Braun kann der zu einem unüberwindbaren Hindernis werden, denn Nicole sitzt im Rollstuhl. 
Doch nicht die Gehwege sind das große Problem, sondern die ungefragt Hilfe. Lieb gemeint, doch jedes einfach wegnehmen, einfach machen, fühlt sich für Nicole entmündigend an.

Maya hat Nicole Zuhause besucht und mit ihr bei einer Tasse Kaffee über ungebetene Hilfe gesprochen ☕️ Außerdem hat sie es sich nicht nehmen lassen, auch einmal für zehn Minuten mit einem Rollstuhl durch die Stadt zu fahren.

Ein Erlebnis, das sie so schnell nicht mehr loslassen wird – wie ihr in ihrer Kolumne auf imlaendle.de nachlesen könnt 🤓 Den Link findet ihr in der Bio 👆🏼 (Maya)

#imländle #wir #rollstuhl #rollstuhlleben #rollstuhlfahrer #rollstuhlfahrerin #helfen #hilfe #helfenkannjeder

Folge uns!

×