Bleib in Verbindung

    Die Neusten

    #bloggerbeiderarbeit

    Chaos im Kopf


    GentleMänner



    Auf Regen folgt Sonne

    Auf Regen folgt Sonne

    Was bisher geschah: Im Dezember 2015 saß Petra auf dem Sofa und hatte die Idee zu einem regionalen Blog. Sie bastelte eine WordPress-Seite, fand den Namen #imländle ganz schick und ging im Januar 2016 mit ihrem ersten Beitrag online. In den Monaten danach verfiel sie dem Schreibwahn. Die Leserschaft wuchs und Ende 2016 war klar: Ein Hobby kann das nicht mehr sein, das sprengt den Rahmen. Die Balingerin fand drei Investoren und gründete 2017 die #imländle GmbH. Seither ist Petras Job Bloggerin.
    Der Blog ist mittlerweile ein Blogazine, hinter dem ein kleines, feines Team steckt, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Schätze unserer Heimat festzuhalten. Mit #bloggerbeiderarbeit nimmt Petra euch mit in ihren Arbeitsalltag und erzählt, was in der letzten Woche bei #imländle los war.

     

    Da bin ich wieder. Ich hoffe, ihr hattet eine gute Woche und habt mindestens einen Regentanz hinter euch.

    Auf Regen folgt Sonne

    Plötzlich ist das schöne Wetter wieder da, ist das nicht großartig? Weit mehr als nur schön ist für die TSG der Aufstieg in die Regionalliga – wir waren am Samstag mit der Kamera dabei. Falls es jemand verpasst hat: Zum Video geht’s hier entlang. Ich kann euch sagen, da war eine Stimmung … eine Bierdusche nach der anderen. Es wurde gegrölt, gefeiert, gejubelt und gesungen.

    Es hat Spaß gemacht, das Team in diesem historischen Moment zu begleiten

    Die neue Woche fing trotz Regen trocken an. Am Montag habe ich eine gefühlte Ewigkeit mit Armin Packowski telefoniert. Er unterstützt mich bei der DSGVO-Geschichte. Was ich besonders mag, ist, dass er immer von „unserem Blog“ spricht. Der Herr kennt sich aus und gibt mir nebenbei ein gutes Gefühl.

    Am Dienstag gab’s für das Team vom RufBUS Zollernalb einen Facebook-Workshop

    Solche Schulungen halte ich mittlerweile regelmäßig. Das hat sich so ergeben, weil ich immer wieder entsprechende Anfragen bekam. Liegt ja auch nahe: Wir hängen mit #imländle ständig in der Social-Media-Welt ab und lernen jeden Tag Neues dazu. Es fühlt sich richtig an, dieses Wissen mit anderen zu teilen. Super finde ich, dass bei dem Treffen nebenbei die Idee zur Weltmeisterschaft #imländle entstanden ist: Wir planen ein kleines Vlog-Kracherle für das Deutschland-Schweden-Spiel.

    Am Mittwoch ging’s steil weiter

    Morgens war ich auf einem Termin zu Textarbeiten, für die ich unabhängig vom Blogazine engagiert wurde, abends feierte ich mit der Band Zippo Kennt’s unser Facebook-Livestream-Konzert. Wir haben uns am Tag des Streams zum ersten Mal gesehen, davor hatten wir nur über Facebook, WhatsApp und E-Mail Kontakt. Am Mittwoch war ich dann schon mittendrin in ihrem Bandleben, und ich muss sagen, das sind sehr sympathische Jungs. Lustig ist, dass ich mit den vier im Musicland stand, niemand sonst da war und wir trotzdem nicht alleine waren. Das fühlte sich seltsam und cool zugleich an.

    Die Herren haben die Session gerockt. Ich bin jetzt Fan!

    Der Donnerstag war ein Bürotag. Mein Büro ist mein Sofa. Da hocke ich dann mit meinem Notebook und Hund Lunchen und arbeite meine Outlook-Aufgaben ab. Diesmal waren das Angebote, E-Mails, Interviewfragebögen, Texte, Blogbeiträge, Telefonate und Anfragen. Meine Reaktionszeit auf Anfragen ist momentan leider echt miserabel. Es kommen so viele rein, und manchmal fehlt mir einfach die Zeit, um direkt zu antworten. Das bedeutet: Madam muss dringend an ihrer Orga arbeiten! Und ich habe mit Co-Bloggerin Maya entschieden, dass wir Anfragen für allgemeine Pressetexte generell absagen – weil wir ein Blog sind und es uns außerdem fernliegt, gegen die regionalen Tageszeitungen ins Rennen zu gehen. Könnt ihr das verstehen?

    Wir haben die Crew von Schwabenlandfilm und Dodokay besucht

    Ach ja, und in Reutlingen waren Videoreporterin Steffi und ich auch noch. Das hat einen wichtigen Grund: Ich werde am 7. Juli den Open-Air-Kinoabend auf der Burg Hohenzollern moderieren. Vorher gibt’s auf #imländle einige Video-Schmankerl für euch. Ich find’s übrigens toll, dass Dominik Kuhn langsam, aber sicher erkennt, wie wunderschön es in meiner Heimat, dem Zollernalbkreis, ist.

    Zum Schluss gibt’s die wichtige Mitteilung, dass ich mit meiner #bloggerbeiderarbeit-Karriere schon nach dem zweiten Beitrag eine kurze Verschnaufpause einlege. Warum? Weil ich nächste Woche Urlaub habe und das wenig Stoff für mehr liefern würde. Ich mache mich aber gleich an einen Lückenfüller und schreibe über meine Speaker-Auftritte und das Kribbeln im Bauch, kurz bevor es  auf die Bühne geht.

    Bis dahin! Genießt Pfingsten und die Sonne.

    Alles Liebe
    Petra

    PS: Das größte PS auf diesem Blog gilt Angi. Ich konnte es kaum glauben, als ich lesen durfte, dass du einen Spender gefunden hast. Aus tiefstem Herzen wünsche ich dir für die Transplantation alle Kräfte und noch mehr, dass du ganz bald wieder gesund wirst. Auf Regen folgt Sonne.

     

     

     

    Comments Off

    You may also Like

    Chaos im Kopf

    Chaos im Kopf

    Oktober 19, 2018
    Lokaljournalismus ist tot!

    Lokaljournalismus ist tot!

    September 26, 2018

    Werde einmal pro Woche über die neusten Beiträge informiert

    Deine Daten

    Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server auschließlich zur Versendung der automatisierten Info über neue Blogbeiträge gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

    Bei Instagram gibt´s für dich den Blick hinter die Kulissen

    Something is wrong.
    Instagram token error.

    Lust auf mehr Video? Abonniere unseren Youtube Kanal

    ×