Ohne Plastik, bitte – Ist die halbe Welt in Kunststoff gewickelt?

Ohne Plastik, bitte – Ist die halbe Welt in Kunststoff gewickelt?

01. April 2021 Bambuszahnbürsten und Glasflaschen sind nichts Neues für mich. Ich mache schon länger einen Bogen um Plastik. Vor allem bei Lebensmitteln mit unnötiger Plastikumwickelung bleibt mir nur eines: Kopfschütteln. Deswegen habe ich eine Woche lang drauf verzichtet!

Sage und schreibe 43 Minuten im Supermarkt, für circa zwölf plastikfreie Produkte in meinem Einkaufswagen – so lief mein Einkauf vor Fastenstart ab. In der Bäckerei habe ich dann doch glatt vergessen, mein Brot in Papier verpacken zu lassen. Uff!

Ich hatte irgendwann das Gefühl, die halbe Welt ist in Plastik eingewickelt.

Trotzdem startete ich voller Begeisterung in mein Fastenexperiment. Die hielt circa 24 Stunden an. Genau so lange bis ich bemerkte, dass meine Milch auch in Plastik verpackt ist. Nach dem ersten schwarzen Kaffee habe ich kapituliert: Milch wurde zur Ausnahme!

Es folgten die Verpackungen des asiatischen Lieferservice als zweite Ausnahme.



Durchgehalten habe ich wahrscheinlich nur aus zwei Gründen: Käse kann man an der Käsetheke auch in Papier einpacken lassen. Und Pizza kommt ohnehin im Karton.

Ich will den Teufel jetzt nicht an die Wand malen. Aber das Experiment war echt anstrengend. Und trotzdem soll es für mich niemals enden …

Weißt du, ob man fettarme Butter auch selbst herstellen kann? Not macht ja bekanntlich erfinderisch.
Nach oben