Die Neusten

Frauen

Frauen



Meinung bilden


Posts for 7 Fragen an … Category

7 Fragen an Gastronom Stefan Helbing

Passend zum kommenden Wochenende geht unser Interviewformat in die nächste Runde: Dieses Mal mit Stefan Helbing. Der Gastronom gibt uns einmal Einblicke hinter seine Theke und berichtet aus seinem Leben als ständiger Gastgeber....
Comments Off

7 Fragen an einen Rennfahrer

Unser Interview-Format geht in die nächste Runde. Diesmal mit Jochen Vollmer aus Dusslingen. Der Hobby-Rennfahrer nimmt euch mit in die Welt der schnellen Autos und heißen Straßen.            ...
Comments Off

7 Fragen an einen Flüchtling

Wir starten unser neues Videoformat „Sieben Fragen an …“ mit Kalid. Der Eritreer floh auf einem Boot nach Deutschland. Auf seinem Weg hat er viele schlimme Dinge erlebt, trotzdem hat er seinen ansteckenden Frohsinn nicht verloren. Aber seht selbst....
Comments Off

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

 

Wir erzählen die großen und kleinen Geschichten. Nah dran und immer echt.

Erfahre, was die Menschen im Herzen bewegt.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Instagram

  • Kurz nachgedacht: Frauen

Früher diente die Weiberfasnet dazu, dass den Frauen für einen Tag die Macht zugestanden wurde

Den Ursprung findet man im Mittelalter. In jener Zeit galt der Tag als eine verkehrte Welt. Wenn man bedenkt, dass Frauen den Männern untergeordnet waren und diese die Geschlechtsvormundschaft über sie ausübten, war der Tag für alle schräg.

Unabhängig davon, wollte das weibliche Geschlecht mehr

Die Wurzeln der Frauenbewegung in Deutschland sind bis weit in das 19. Jahrhundert zurückzuführen. Im Jahre 1918 wurde das Wahlrecht für das vermeintlich schwächere Geschlecht eingeführt. Was jedoch nicht bedeutete, dass die Damen im Alltag die zahlreichen Grenzen überwunden hatten. Das Entscheidungsrecht in allen Eheangelegenheiten, über das Vermögen und darüber, ob die Frau einen Beruf ausüben durfte, lag beim Mann.

Unter Hitler hatten die Weiber primär eine Aufgabe: Mutter sein

Nach Ende des NS-Regimes entstand im Parlamentarischen Rat (dank einer wunderbaren Frau namens Elisabeth Selbert), die Formulierung „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“. Im Bundestag verabschiedet wurde der Artikel 117 erst im Jahr 1957.

Und jetzt kommt es: Lediglich drei Jahre vor meiner Geburt – im Jahre 1977 – wurde im Gesetz die Hausfrauenehe durch das partnerschaftliche Prinzip ersetzt

Endlich durften Frauen ein Konto eröffnen oder arbeiten gehen, ohne die Einwilligung ihrer „besseren Hälfte“. Das alles und viel mehr ist ein großes Thema bei imländle.de wert. Bald mehr. (Petra)

#frauen #frauenpower #frauenrechte #gleichberechtigung #gleichberechtigungfüralle #thema  #kolumne #nachgedacht #kurznachgedacht #gedanken #gedankenwelt #imländle

Folge uns!

×