Macht das Mindesthaltbarkeitsdatum krank?

Macht das Mindesthaltbarkeitsdatum krank?

Zeit, einzukaufen und einen Blick in den Kühlschrank zu werfen. Kühlschrank auf: Was wird gegessen und was wird aussortiert, um Platz für neue Lebensmittel zu schaffen?

Nun die Frage aller Fragen: wie entscheide ich, welche Lebensmittel weggeworfen werden? Anhand des Mindesthaltbarkeitsdatums?

Die gern genutzte Lösung, ein langes siebensilbiges Wort, das oft missverständlicherweise als Entscheidungskriterium für die Verfallsbestimmung von Nahrung verwendet wird.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum wird mehr als ein Todestag als eine Mindesthaltbarkeit angesehen.

Wohingegen uns Google deutlich erklärt, dass es sich um ein Kennzeichnungselement handelt. Dieses gibt an, bis zu welchem Tag wir ein Lebensmittel ohne Qualitätseinbußen essen können.

Trotzdem werfen wir Lebensmittel weg, ohne vorher herauszufinden, ob mögliche Qualitätseinbußen überhaupt vorhanden sind.

Aber hey, es gibt bessere Möglichkeiten.

Eine Faustregel, die ich immer verwende und euch gern ans Herz legen will:

Sehen, riechen, schmecken!

Ich schaue das Produkt an, ich rieche daran, um ganz sicher zu gehen, schmecke ich es und erst dann esse ich es.

Mein Fazit: Das Mindesthaltbarkeitsdatum macht nicht krank. Es liegt an uns, die Lebensmittel zu testen!

Wann wirfst du dein Essen weg?

(Zara)

Comments Off

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

Was bewegt die Menschen in der ländlichen Region #imländle?
 
Das ist die Frage hinter  Lifestyle-Blogazine aus Süddeutschland.

 

Die Themen sind bunt wie das Leben.
 
Wir schreiben und drehen über alles, was die Menschen bewegt: von Lifestyle, Wirtschaft, Mode, Kultur und Kulinarik über Sport, Reisen und Ausflugsziele bis hin zu Gemeinnützigem.

 
Dein Zuhause im Netz.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Folge uns!

×