Die Neusten

„Du wirst sterben“




Gibt’s nicht mehr!

Gibt’s nicht mehr!

Manches, was früher normal war, ist heute unvorstellbar.

Weil ich diese Erkenntnis faszinierend und gleichermaßen erschreckend finde, möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen:

In meiner Kindheit war es normal, dass wir 30 Pfennig für die Telefonzelle in der Tasche hatten. Apropos Pfennig: unser Taschengeld wurde in deutscher Mark ausbezahlt.

Fuhren wir in den Urlaub, waren wir weg.

Die Postkarte kam in der Regel Wochen nach unserer Rückkehr bei unseren Freunden an. Unsere größten Schätze der Reise barg die Filmrolle. Es dauerte mehrere Tage, bis wir die entwickelten Fotos beim Fotografen abholen konnten.

Die Kassetten von Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen waren der Renner, bis ich irgendwann zu alt für den Kinderkram war und Kuschelrock Volume 1 rauskam – als CD versteht sich. Wer cool war, liebte die TV-Sender MTV und Viva.

Das Internet war nicht sonderlich wichtig in unserem Leben.

Als Papa das Modem in seinem Büro installierte und sagte: „Das ist die Zukunft“, gähnten wir müde. Wer wollte sich schon langweiligen Kram vom Arbeitsamt reinziehen?

Papas Büro hatte Vorteile: Was waren wir stolz, dass wir mit einigen Freunden Briefe faxen konnten. Eine Brieffreundin hatte ich übrigens auch. Mit ihr schrieb ich echte Briefe.

Das waren nur einige Beispiele. Mir fallen noch viel mehr ein. Und dir?

 

 

Comments Off

You may also Like

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

Was bewegt die Menschen in der ländlichen Region #imländle?
 
Das ist die Frage hinter  Lifestyle-Blogazine aus Süddeutschland.

 

Die Themen sind bunt wie das Leben.
 
Wir schreiben und drehen über alles, was die Menschen bewegt: von Lifestyle, Wirtschaft, Mode, Kultur und Kulinarik über Sport, Reisen und Ausflugsziele bis hin zu Gemeinnützigem.

 
Dein Zuhause im Netz.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Folge uns!

×