Die Neusten

„Du wirst sterben“




Baden-Baden, ein Diamant des Schwarzwalds

Baden-Baden, ein Diamant des Schwarzwalds

Baden-Baden, zweifelsohne eine der schönsten Städte im Schwarzwald. Die weltberühmte Stadt hat sich mit ihrem ganz besonderen Charme einen wahren Namen gemacht. Darum hat unsere ehemalige Praktikantin Leonie einmal sieben Tipps für euch gesammelt, für einen Ausflug in diese wunderschöne, faszinierende und magische Stadt des Schwarzwalds. So können wir uns schon jetzt in eine Zeit nach dem Lockdown träumen…

 

Baden in Baden-Baden

Benannt ist die traumhafte Caracalla-Therme, welche schon vor über 2000 Jahren errichtet wurde, nach dem römischen Kaiser, der um 200 n. Chr. regierte. Zusammen mit dem römisch-irischen Friedrichsbad bezieht die Therme täglich 800.000 Liter des heilsamen Quellwassers. Nicht nur ihre Gestaltung ist imposant, auch überzeugt sie mit verschiedenen Becken mit abwechslungsreichen Temperaturen zwischen 18 und 38 Grad Celsius. Von Massageangeboten, über eine wunderschöne, große Außenanlage und einen Innenbereich mit einer Felsengrotte bis hin zu einer großzügigen Saunalandschaft: Die Caracalla-Therme lädt zum Wohlfühlen und Entspannen ein!

 

Die Seele baumeln lassen

Einfach mal spazieren gehen, der Seele, den Gedanken freien Lauf lassen, weg vom Trubel des Alltags… Da gibt es gleich mehrere Tipps von mir:

  • Tipp Numero uno ist die Lichtentaler Allee. Dieses idyllische Plätzchen strahlt so viel Ruhe aus, dass man die Welt um sich herum für einen Moment vergisst. Geschmückt durch verschiedene Blumenarten bis hin zu uralten Bäumen: Die Gestaltung dieser weltberühmten Flaniermeile begann zudem schon im Jahr 1655 und wurde immer weiter ausgebaut.
  • Ähnlich schön ist der Rosenneuheitengarten auf dem Beutig. Dieser wird durch den gleichnamigen Wettbewerb immer wieder umgestaltet und liebevoll gepflegt. Ein willkommenes Plätzchen für Pärchen und Frischverliebte.
  • Fährt man nur ein kleines Stückchen aus Baden-Baden heraus, findet man dort auch den Geroldsauer Wasserfall. Einmal seine Sinne verschärfen und den betörenden Duft der Rhododendren einatmen, während man dem Rauschen des fallenden Wassers im Hintergrund lauscht … Himmlisch.
  • Last but not least wäre Tipp Numero quattro und zudem auch ein absolutes Muss: Wandern im Baumwipfelpfad in Bad Wildbad. Einmal den Schwarzwald von der 1250m hohen Plattform mit einer 360 Grad Aussicht bestaunen, da raubt es dem einen oder anderen sicher den Atem!
Ein Glück für Wanderer

Für die besonders Aktiven ist eine Wanderung zum Alten Schloss Baden-Badens empfehlenswert. Auf dem Weg liegen ebenfalls die Battertfelsen sowie die Felsenbrücke. Neben einer atemberaubenden Aussicht über den Schwarzwald bietet sich auch die Ruinen des Alten Schlosses zu besonderen Fotoaufnahmen an. Keine Angst: Die Ruine ist gesichert und kann ohne Bedenken durch Treppen und Verbindungen erschlossen werden.

Top Aussichtspunkt

Die einzigartige Fahrt mit der Bahn zum Merkurberg sollte man ebenfalls nicht verpassen. Hier bietet sich eine einmalige Aussicht über Baden-Baden und den Schwarzwald. Angeblich hat man sogar eine Sicht bis zu den Städten Karlsruhe und Straßburg! Den Abend kann man dann im dortigen Merkurstüble ausklingen lassen. Für Adrenalinjunkies gibt‘s einen besonderen Tipp: Hier wird Paragliding angeboten. So kannst du fliegend die wunderschöne Umgebung aus der Vogelperspektive betrachten. Ein absolutes Highlight!

Zeit für einen Kaffee
  • Wer nicht im Café König war, war nicht in Baden-Baden! Eine Ansage, definitiv. Aber zu Recht, wirft man erstmal einen Blick auf die unglaublich große Auswahl an Törtchen- und Kuchenkreationen. Kein Wunder also, dass das Magazin ‚Der Feinschmecker‘ das Café zum wiederholten Male zur besten Konditorei und besten Kaffeehaus Baden-Württembergs ausgezeichnet hat.
  • Außergewöhnlich ist allerdings ebenfalls das Café Kunsthalle mit seiner eindrucksvollen Verbindung zur Kunst. Mit seiner impressionistischen und modernen Gestaltung liegt das Café übrigens mitten in der Lichtentaler Allee.
  • Ein Geheimtipp ist auch das Café ‚Kaffeesack‘. Nicht nur die selbst gemahlenen Kaffeesorten, sondern auch das rustikale Flair  überzeugen restlos. Dabei ist das Team bestens über die Kaffeebohnen informiert. Zum Abschied kann man sich einen kleinen eigenen Kaffeesack mitnehmen: Das ist es, was das Café ikonisch und so sympathisch macht.
Die korinthischen Säulen der Trinkhalle

Beim Bummeln durch die Stadt sollte ein Abstecher zur Trinkhalle drin sein. Klein, aber fein, tragen die 16 korinthischen Säulen das Gebäude. In diesem sind Wandbilder verschiedener Sagen und Mythen der Region zu begutachten. Dabei versprüht die von 1839 bis 1842 errichtete Halle einen gewissen altertümlichen Charme. Vorsicht ist allerdings beim Wasser aus den Trinkbrunnen geboten: Ironischer Weise ist dieses nämlich leider nicht zum Trinken geeignet.

 

Freizeit- und Kulturgestaltung in Baden-Baden

Für Kulturliebhaber und Freizeitsuchende ist ein Besuch in einer der vielzähligen Veranstaltungsstätten sehr zu empfehlen: seien es die imposanten Gebäude, wie das Theater Baden-Badens und das Festspielhaus mit ihrem vielseitigen Programm. Oder einfach mal ein Besuch im beeindruckenden Casino der Stadt. Für einen besonderen Abend jedenfalls, voller Eleganz und Prunk, bist du hier genau richtig.

 

Wer hat sich nun nicht hingebungsvoll in Baden-Baden verliebt? Diese Stadt ist ein wahrer Hingucker, denn sie zieht ihre Besucher sofort in ihren Bann. Baden-Baden, ein Diamant des Schwarzwalds.

 

 

 

Comments Off

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

Was bewegt die Menschen in der ländlichen Region #imländle?
 
Das ist die Frage hinter  Lifestyle-Blogazine aus Süddeutschland.

 

Die Themen sind bunt wie das Leben.
 
Wir schreiben und drehen über alles, was die Menschen bewegt: von Lifestyle, Wirtschaft, Mode, Kultur und Kulinarik über Sport, Reisen und Ausflugsziele bis hin zu Gemeinnützigem.

 
Dein Zuhause im Netz.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Folge uns!

×