Ich dachte, ich wäre eine Prinzessin

Ich dachte, ich wäre eine Prinzessin

Heut ist, nach knapp drei Wochen Urlaub, mein erster Arbeitstag. Ich bin müde. Sehr müde. Nicht weil die Erholung zwischen den Tagen zu kurz kam, eher das Gegenteil war der Fall: Ich war in meinen freien Tagen extrem faul.

Und mir ist etwas gelungen, was eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr geklappt hat: Ich habe ausgeschlafen. Manchmal sogar bis kurz vor Mittag.

Meine Pläne, die eigenen vier Wände zu räumen und Ordnung zu schaffen, warf ich noch vor Weihnachten über Bord. Anstelle dessen freundete ich mich mit Netflix an. So kam es, dass ich mich (fast) jeden Abend auf dem Sofa wiederfand, um mich mit meinem Apparätle (wie nennt ihr die Fernbedienung?) in andere Welten zu beamen. Mein Motto: Je schnulziger, umso besser! Vom Prinzessinnentausch über „Ein Prinz zu Weihnachten“ bis hin zur modernen Verfilmung der Cinderella-Story ließ ich nichts aus.

Irgendwann dachte ich, ich wäre selbst eine Prinzessin. Dann dachte ich: „Mädchen, du schaust definitiv zu viel Netflix!“

Egal! Es tat gut. Wenn ich nicht auf dem Sofa abhing, hing ich draußen rum. Das Abhängen in der Natur war, dank unserem schönen Ländle, ein wahrhaftiges Wintermärchen.

Jetzt muss ich mich wieder an die Arbeit gewöhnen. Das Faulsein funktioniert leider immer noch richtig gut.

 

 

Comments Off

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

Was bewegt die Menschen in der ländlichen Region #imländle?
 
Das ist die Frage hinter  Lifestyle-Blogazine aus Süddeutschland.

 

Die Themen sind bunt wie das Leben.
 
Wir schreiben und drehen über alles, was die Menschen bewegt: von Lifestyle, Wirtschaft, Mode, Kultur und Kulinarik über Sport, Reisen und Ausflugsziele bis hin zu Gemeinnützigem.

 
Dein Zuhause im Netz.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Folge uns!

×