Mut, Hilfe und Hoffnung geben

Ich habe das Gefühl, wenn ein Kind an Krebs erkrankt ist, macht es keine Tagesschritte. Die machen Jahresschritte in ihrer Entwicklung. (Anton Hofmann)

 

Anton Hofmann ist nun schon seit mehreren Jahren Vorsitzender des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen e. V.. Zuvor war er Lehrer. Wenn er heute auf diese vergangene Zeit zurückblickt, fällt ihm vor allem eines auf: Schulische Schwierigkeiten gehören nicht zu den schlimmen Problemen auf Erden. Denn allein Gesundheit und das Überleben seien das Wichtigste.

 

Mut, Hilfe, Hoffnung – das möchte der Verein den Eltern in den schwierigen Zeiten, in denen sie ihre Kinder durch die Krankheit begleiten, geben. In welchen Formen dies geschieht, darüber spricht Janine im Podcast #imländle schwätzt mit Anton Hofmann sowie darüber, welch berührende Geschichten er schon miterlebt hat.

 

 

Comments Off

You may also Like

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

Was bewegt die Menschen in der ländlichen Region #imländle?
 
Das ist die Frage hinter  Lifestyle-Blogazine aus Süddeutschland.

 

Die Themen sind bunt wie das Leben.
 
Wir schreiben und drehen über alles, was die Menschen bewegt: von Lifestyle, Wirtschaft, Mode, Kultur und Kulinarik über Sport, Reisen und Ausflugsziele bis hin zu Gemeinnützigem.

 
Dein Zuhause im Netz.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Folge uns!

×