Sieben Wanderwege für den Frühling

Sieben Wanderwege für den Frühling

Heimat neu entdecken. Genau das mache ich – die neue Praktikantin von #imländle – liebend gern. Mein Name ist Anne und ich darf euch heute sieben Wanderwege vorstellen, die sich besonders für den Frühling anbieten.

 

Oft zieht es uns in die Ferne, um neue Abenteuer zu erleben. Doch haben wir nicht jede Menge Spannendes vor der eigenen Haustüre? Meiner Meinung nach sollten wir unsere Heimat einmal mit den Augen eines Fremden sehen. Dann würde uns auffallen, dass die Schwäbische Alb so einiges zu bieten hat – ganz besonders im Frühling.

Also packt eure Wanderschuhe aus und los geht’s!

 

 

Donaufelsenläufe – Kloster-Felsenweg

Starten könnt ihr bei dieser 13 Kilometer langen Tour bei der Turnhalle in Laiz. Es erwarten euch einige Highlights wie die Teufelsbrücke, der Amalienfelsen oder die Inzigkofer Grotten. Wenn ihr gut zu Fuß seid, dann schafft ihr den Kloster-Felsenweg in etwa viereinhalb Stunden.

 

Premiumwanderweg St. Johann/Eningen u. Achalm/Metzingen

Bei diesem Wanderweg handelt es sich um eine anspruchsvolle 14 Kilometer lange Tour, welche beim Parkplatz Gestütshof St. Johann startet. Mit etwas Glück habt ihr hier sogar eine gute Sicht bis zum Stuttgarter Fernsehturm. Um sich unterwegs zu stärken, gibt es einige Einkehrmöglichkeiten und Grillstellen.

 

Schaukelweg Sigmaringen

Der Schaukelweg in Sigmaringen ist perfekt für einen ausgiebigen Spaziergang an der Donau. Entlang des vier Kilometer langen Rundweges findet ihr zwölf Schaukeln, die für Kinder, Erwachsene und Rollstuhlfahrer geeignet sind. Starten könnt ihr sowohl in Sigmaringen als auch in Laiz.

 

Wasserfallsteig Bad Urach

Dieser Wanderweg wurde bereits zu Deutschlands schönstem Wanderweg 2016 gewählt. Dabei handelt es sich um einen zehn Kilometer langen Wanderweg mit etwa 500 Höhenmeter. Highlights dieser Tour sind die beeindruckenden Wasserfälle. Der Parkplatz Maisental ist der Startpunkt dieser Wanderung.

 

HochAlbPfad Hossinger Hochalb – Meßstetten

Diese Tour besticht durch einen schönen Ausblick ins Eyach-Tal. Ausgangspunkt der Tour ist der Wanderparkplatz in Heimberg oder der Dorfplatz in Hossingen. Außerdem ist ein Abstecher zur Hossinger Leiter möglich. Die Tour endet nach 14,8 Kilometer.

 

Historienweg Veringenstadt

Auf dem Historienweg könnt ihr auf Spurensuche in die Vergangenheit gehen. An fünf Stationen erfahrt ihr Spannendes über historische Themen wie Erd-, Siedlungs- und Wirtschaftsgeschichte. Der gemütliche Wanderweg erstreckt sich über 5,6 Kilometer. Den Start findet ihr bei der Veringerhütte zwischen Veringenstadt und Inneringen.

 

Wanderweg von Schloss Lichtenstein zur Nebelhöhle über Linsenbühl

Auf dieser Tour könnt ihr einen herrlichen Ausblick auf Unterhausen und das Echaztal genießen. Der Wanderweg ist 4,7 Kilometer lang und bietet gleich zwei Highlights. Das Schloss Lichtenstein und die Nebelhöhle sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

 

 

 

 

 

 

 

Comments Off

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

Was bewegt die Menschen in der ländlichen Region #imländle?
 
Das ist die Frage hinter  Lifestyle-Blogazine aus Süddeutschland.

 

Die Themen sind bunt wie das Leben.
 
Wir schreiben und drehen über alles, was die Menschen bewegt: von Lifestyle, Wirtschaft, Mode, Kultur und Kulinarik über Sport, Reisen und Ausflugsziele bis hin zu Gemeinnützigem.

 
Dein Zuhause im Netz.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

Folge uns!

×