Die Neusten


Frauen

Frauen



In Gedanken an Hanna

In Gedanken an Hanna

Immer wieder sehe ich einen Regenbogen und immer wieder denke ich an Hanna, die mit zwei Jahren an Leukämie gestorben ist.

Lange ist es noch nicht her, gerade mal knapp acht Monate. Der Dreh mit ihrer Mama, ihrem Papa und ihren zwei Brüdern war der Bewegendste für mich in diesem Jahr. Das Video veröffentlichten wir im Zuge von unserem #imländle Adventskalender, in Gedenken an die kleine Maus, die den großen Kampf gegen den Krebs tapfer gekämpft aber letztendlich verloren hat.

Die Anteilnahme ist groß. Das Video wurde mittlerweile über 100.000 Mal angeschaut.

Als ich mit Nicole – Hannas Mama – am Drehtag gesprochen habe, meinte sie, es wäre schlimm, wenn ihre Tochter in Vergessenheit gerät. Unfassbar viele Menschen kommentierten den Videobeitrag, nahmen Anteil und zeigten Mitgefühl.

Nicole hat mir verraten, dass sie jeden einzelnen Kommentar unter Tränen abends auf dem Sofa lesen würde und sie sehr dankbar dafür sei. Immer wenn sie einen Regenbogen sieht, glaubt sie fest, dass Hanna ihn geschickt hat.

Von der anderen Seite. Dort, wo es weitergeht.

Ich weiß nicht, wie viele Menschen mittlerweile auch an Hanna denken, wenn sie einen Regenbogen sehen, aber ich weiß von einigen, bei denen es so ist.

Mitgefühl ist ein gutes und wichtiges Gefühl. Schön, dass wir es teilen können.

 

 

 

 

Comments Off

You may also Like

Frauen

Frauen

Februar 28, 2020
Meinung bilden

Meinung bilden

Februar 26, 2020

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

 

Wir erzählen die großen und kleinen Geschichten. Nah dran und immer echt.

Erfahre, was die Menschen im Herzen bewegt.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Instagram

  • Schätze #imländle: Ein Hauch von Spanien im Café que Vivas • „Que Vivas“, das heißt übersetzt „Du sollst leben.“ Und genau so fühlt sich ein Besuch im Café que Vivas in der Albstadt-Tailfinger Innenstadt an: Wie das pure Leben. ☀️ Antik anmutendes Mobiliar gepaart mit kunstvoller Dekoration 🖼 sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre. Die Besitzerin Victorina Vivas macht das Café außerdem zu einem kleinen spanischen Hotspot auf der #SchwäbischenAlb. 💃

Janine hat das Ganze einmal getestet und es sich bei Kaffee und selbstgemachtem Kuchen sichtlich gemütlich gemacht. Inklusive Zeitunglesen selbstverständlich. Das #CaféqueVivas ist eben ein echtes Schätzle #imländle. 🥰

#albstadt #tailfingen #albstadttailfingen #einhauchvonsüden #kunstundkaffee #gemütlichkeit

Folge uns!

×