SWR Heimat – Vom Punk zum Schlagersänger

SWR Heimat – Vom Punk zum Schlagersänger

Michael war früher Punk, heute ist er Schlagersänger. Für ihn ist das aber kein großer Widerspruch. Wir haben ihn für SWR Heimat am Bodensee besucht und mit ihm über seine steile These gesprochen.

 

View this post on Instagram

„Meine Aufgabe ist es nicht, auf der Bühne eine Politikstunde zu geben. Ich bin dafür da, um mit den Menschen den Augenblick zu feiern.“ (Michael, 50, früher Punk, heute Schlagersänger, aus Überlingen) . „Ich hab mit 14 angefangen, Lieder zu schreiben, und mit 19 habe ich Neue Deutsche Welle gehört. Ich war Fan von den Toten Hosen. Das Lied ‚Hier kommt Alex‘ hat mich geflasht. Die hatten eine ganz andere Energie als andere. Ich hab mich dann so angezogen und alles nachgemacht von denen. Und relativ schnell hatte ich dann eine eigene Gruppe, mit der ich auch ähnliche Musik gemacht habe. Ich bin jemand, der schon als Jugendlicher Schlager gehört, aber auch im Kirchenchor gesungen hat. Gleichzeitig habe ich Punkrock gehört. Für mich ist das überhaupt kein Unterschied. Weil es ums Gefühl geht. Für mich waren immer schon die Melodien wichtig. Und da findest du plötzlich viele Gemeinsamkeiten. Die Melodien und Akkordfolgen sind eigentlich exakt die gleichen wie beim Schlager. Heute versuche, den Tiefgang von früher zu behalten und das Ganze mit ein bisschen mehr Rotz und mehr Energie zu fabrizieren als die meisten Schlager. Das muss ein Ozean sein und kein Titisee. Mal ehrlich: Ich finde es auch schlimm, wenn die Leute nach einem stressigen Tag zu einem Konzert kommen und du gehst auf die Bühne und pflaumst weiter. Die haben genug Sorgen, da muss man nicht noch aggro singen, dann geht das ja gerade so weiter. Ich bin dafür da, um mit den Menschen den Augenblick zu feiern, das festzuhalten, was schön ist, und dass es uns gibt. Das ist Schlager und das tut gut.“ . . . #punk #punkstyle #punks #punkboy #punkrocker #totehosen #punkmusic #schlager #schlagermove #schlagerparty #ichfindschlagertoll #musik #musiker #bodensee #bodenseeliebe #swr #swrheimatbw #badenwürttemberg #bawü

A post shared by SWR Heimat BW (@swr_heimat_bw) on

 

Comments Off

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

Wir sind ein Online-Blogazine, welches die großen und kleinen Geschichten aus dem Schwäbischen erzählt. Am liebsten in Form von Videos.

In Zeiten der Corona-Krise haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das soziale Leben verstärkt ins Netz zu bringen. Wir wollen den Austausch, die Unterhaltung, den Sport und die Kultur sowie den Zusammenhalt mit euch leben.

Haltet durch! Alles wird gut.

Fühlt euch umarmt.

Euer #imländle-Team

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Instagram

  • #Burlesque, das ist eine Welt voller #Glitzer, #Glamour und #Glanz. ✨ Aber was passiert, wenn die #Scheinwerfer aufgrund äußerer Einflüsse ausgehen? 
Kerstin Seeger ist Burlesque-Tänzerin 💃 und #Unternehmerin, die außerdem ein #Hotel betreibt. Während das Hotel 🏩 demnächst wieder öffnen kann, sieht die Lage im tänzerischen Bereich etwas anders aus. Als #Tänzerin Raketenmieze sieht sie sich vor weitere #Herausforderungen gestellt.

Durch die #Coronakrise musste ihr #Festival „Burlesquetopia“, das eigentlich im März hätte stattfinden sollen, abgesagt werden. Ebenso werden sie und die anderen Künstler*innen 👯‍♀️ in diesem Jahr nicht wie geplant auf der Bühne der Burlesque-Show „Extravaganza“ um die Wette glänzen. Die Show wurde jedoch auf nächstes Jahr verschoben. 🤩

Das und mehr erzählt uns #Raketenmieze 🚀🐱 im Wir #imländle-Video, das sie selbst auf der MS Lindau vor traumhafter #Seekulisse gedreht hat. Genau dort, wo auch sonst die glitzernden #Shows stattfinden.
@raketenmieze © Oliver Lozano
#wirimändle #burlesquetänzerin #corona #theshowmustgoon #burlesquetanz #zollernalbgegencorona

Folge uns!

×