#imländle für immer

#imländle für immer

Habt ihr letzte Woche den Artikel über unser Blogazine auf der Titelseite des Südwestmarktes entdeckt?

Meine Kollegen und ich sind stolz wie Bolle und haben uns riesig darüber gefreut.

Heute möchte ich euch von einem anderen kleinen Streich erzählen, der für uns ziemlich groß war und ist

Vor kurzem habe ich spaßeshalber in unserer WhatsApp-Teamgruppe gefragt, wer sich das #imländle-Logo tätowieren lassen würde. Unfassbar, aber einige Tage später saßen wir im Bisinger Tattoostudio FARBecht auf der Pritsche, hielten die Kamera drauf und ließen uns #imländle auf der Haut verewigen.

Es ist eben mehr als nur ein Job, ein bisschen bloggen und ein paar nette Kollegen

Es sind Freunde, es ist unser Zuhause und unser Herzschlag. Und überhaupt steht #imländle ja nicht nur für das Blogazine, sondern für unser aller Heimat.

Vielleicht war das der Grund, warum sich auf unseren Aufruf einige Leute gemeldet haben und das Abenteuer „Tattoo #imländle“ weitergeht

Ich freue mich auf die nächste Tattoosession – dieses Mal werden andere unter der Nadel liegen und sich #imländle verewigen lassen. Ist das nicht abgefahren? Ich find’s grandios! Den Livestream zu unserem Streich findet ihr auf unserer Facebookseite, ein weiteres Video dazu ist bald auf imlaendle.de online.

Hast du jetzt selbst Lust bekommen? Dann melde dich!

 

 

 

Comments Off

You may also Like

Schmerzen

Schmerzen

Januar 22, 2020
Mut #imländle

Mut #imländle

Januar 16, 2020
Du bist schön

Du bist schön

Januar 02, 2020

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

 

Wir erzählen die großen und kleinen Geschichten aus deiner Heimat. Nah dran und immer echt.

 

Erfahre, was die Menschen in der ländlichen Region südlich von Stuttgart bewegt und werde ein Teil davon.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Instagram

  • Kaffeeklatsch ☕️ Es ist 15 Uhr. Die richtige Uhrzeit, um die Kaffeemaschine anzuschmeißen und eine Runde zu tratschen - natürlich virtuell. 
Wir könnten über den Schnee und die eisige Kälte herziehen, wir könnten den Megxit ausführlich auseinandernehmen oder uns darüber wundern, dass der Januar schon wieder fast vorbei ist. Genau diese Feststellung habe ich nämlich heute gemacht und direkt im Newsletter festgehalten.

Bin ich eigentlich die Einzige, der es so vorkommt, als würde die Zeit manchmal an einem vorbeirasen? Kaum feiert man Weihnachten und Silvester, findet sich wieder bei der Arbeit ein und zack: ist schon wieder Februar 💥 Wo ist die Zeit nur hin?

Falls es euch übrigens brennend interessiert, was noch so im Newsletter steht, könnt ihr den jetzt abonnieren. Den Link findet ihr in unserer Bio 💻

Folge uns!

×