Ein Gespräch mit Wolfgang Bauer: Entwicklungsland Deutschland

Ein Gespräch mit Wolfgang Bauer: Entwicklungsland Deutschland

Im Zuge der World-Press-Photo-Ausstellung in der Zehntscheuer durfte ich den ZEIT-Reporter Wolfgang Bauer kennenlernen. Bauer ist in Krisengebieten, unter anderem im Sudan und in Syrien, unterwegs. Mit seinen Reportagen gewährt er uns einen Einblick in eine Welt, die von Zerstörung, Krieg und Angst geprägt ist.

Als er von seinen Erfahrungen erzählte, war mein erster Gedanke: Wie gut es uns doch geht!

Der Reporter bestätigte das, sagte aber auch: „Leid ist Leid, egal wo. Wenn wir genau hinschauen, gibt es auch bei uns Schicksale, die von Angst, Trauer oder Schmerzen geprägt sind.“

Besonders spannend fand ich seine Aussage, dass unsere Wohlstandsgesellschaft mitleidige Blicke erntet. Warum? Weil wir in den Augen anderer einige Defizite aufweisen! Was den Zusammenhalt, emotionale Nähe, Gastfreundschaft, Hilfsbereitschaft und das Familienbewusstsein (und damit sind nicht nur die engsten Verwandten gemeint) betrifft, gib es Potenzial.

In einigen der Länder, die Wolfgang Bauer bereist hat, ist es unvorstellbar, dass die älteren Generationen nicht mit im Haus leben

Egal ob Cousine dritten Grades, Opa oder Großtante, wenn es Probleme gibt, hält man zusammen, und das mit Taten. Mein Haus ist dein Haus. Deine Sorgen sind meine Sorgen, gemeinsam sind wir stark! Diese Gedanken haben mich zutiefst beindruckt und nachdenklich gestimmt.

Wie könnten wir da bei uns etwas ändern? Ich habe wirklich keine Ahnung!

 

 

 

 

Comments Off

You may also Like

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

 

Wir erzählen die großen und kleinen Geschichten aus deiner Heimat. Nah dran und immer echt.

 

Erfahre, was die Menschen in der ländlichen Region südlich von Stuttgart bewegt und werde ein Teil davon.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Instagram

  • Ich freu mich ☀️☀️☀️! Am Freitag, mitten in der Nacht, geht's ab in den Urlaub. Ich fliege dieses Jahr - zum ersten Mal - nach La Gomera 🏖. War schon mal jemand dort, wenn ja wie war's uns habt ihr Geheimtipps? Mein #reisebericht vom @hoteljardintecina und der Insel gibt's dann, wenn ich wieder #imländle bin. Aber jetzt freu ich mich erstmal, dass es bald los geht 😎😍. Petra 
@lagomeratravel

Folge uns!

×