Kurz nachgedacht: Alleinerziehend

Kurz nachgedacht: Alleinerziehend

Am Sonntag ist Muttertag. Ich widme meine Gedanken in diesem Jahr allen alleinerziehenden Mamas.

Für den #imländle-Blog haben wir einen Aufruf gestartet und nach alleinerziehenden Müttern gesucht, die ihren Tagesablauf für uns dokumentieren. Holla, die Waldfee, ich kann euch sagen, da sollten wir alle schleunigst unseren Hut ziehen. Nicht nur das – ich finde, es ist an der Zeit, dass sich Politik und Wirtschaft ernsthaft Gedanken darüber machen, wie Alleinerziehende (egal ob Männlein oder Weiblein) mehr entlastet und unterstützt werden können.

Eine Mutter schrieb uns, dass die fünfzehn Minuten Fahrtzeit von der Kita zur Arbeit ihre persönliche Auszeit sind

Work-Life-Balance kann mehr! Und überhaupt geht mir die Hutschnur hoch, wenn ich höre, dass eine Mutter, die mit Bravour ihren Job meistert, sich verantwortungsvoll um ihre zwei Kinder kümmert und sparsam wirtschaftet, finanziell nicht über die Runden kommt. Da überlegt frau sich schon mal, was es am Ende des Monats wohl zu essen geben wird.

Keine Frage, das klassische Familienkonzept ist erstrebenswert und ich gönne es jedem

Aber es ist eben nicht mehr die Regel – Ein-Eltern-Familien gibt es wie Sand am Meer und die Singlemamas und -papas machen einen hervorragenden Job. Das sind Helden und Heldinnen!

Ich kann’s kaum erwarten, dass die Verantwortlichen diese Tatsache in Form von verstärkter Unterstützung und Entlastung mehr wertschätzen.

Die Texte der alleinerziehenden Mütter, die einmal einen Tag für uns protokolliert haben, veröffentlichen wir am Sonntag bei uns auf imlaendle.de.

 

 

Comments Off

You may also Like

Unsere Kinder

Unsere Kinder

Mai 27, 2020

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

Wir sind ein Online-Blogazine, welches die großen und kleinen Geschichten aus dem Schwäbischen erzählt. Am liebsten in Form von Videos.

In Zeiten der Corona-Krise haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das soziale Leben verstärkt ins Netz zu bringen. Wir wollen den Austausch, die Unterhaltung, den Sport und die Kultur sowie den Zusammenhalt mit euch leben.

Haltet durch! Alles wird gut.

Fühlt euch umarmt.

Euer #imländle-Team

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Instagram

  • Hand aufs Herz 😍 - wir sind ja quasi unter uns 😎. Wann hast du deine #schamgrenze das letzte Mal überschritten? Mir fällt rückblickend zu dem Thema einiges ein🙄. Unabhängig von einem gesunden #Selbstvertrauen kann das einfach mal passieren und gehört wohl oder übel zum #Leben dazu. Rückgängig machen geht nicht, daher ist es wohl das Beste, wenn man Frieden mit der #Grenzüberschreitung schließt. 
Bei dem nächsten Clip, der heute noch online geht, bin ich auch ein paar Schritte über die Grenze gedappt. Also, weil es halt einfach oft so vertraut ist, wenn wir beim Drehen sind oder ich selbst mit dem Smartphone drehe. 
Diesmal wurde mir erst später, als der Clip fertig produziert war, bewusst, dass ich leicht schräg wirken könnte. So ist das halt, wenn ich mit meiner #schwester unterwegs bin. 😎  Augen zu und durch würde ich mal sagen ... #imländle #lätschig #scham #selbstliebe #zusichstehen #humor #selbstironie

Folge uns!

×