Kurz nachgedacht: Denken lenken

Kurz nachgedacht: Denken lenken

Just in diesem Moment sitze ich im Zug nach Berlin

Wann seid ihr das letzte Mal verreist? Egal ob beruflich oder privat, für mich ist immer schon die Anreise ein kleines Abenteuer. Auch wenn ich als (mittlerweile bekennendes) Dorfkind die Ruhe liebe, genieße ich die Abwechslung – und vor allem das Beobachten der Menschen, die, meist in Eile, meinen Weg kreuzen. Jeder von ihnen erzählt seine eigene Geschichte – zwar nicht mir, aber ich kann meiner Fantasie freien Lauf lassen und mir selbst etwas ausdenken.

Von der Geschäftsfrau über das verliebte Pärchen bis hin zum Rentnerclub gibt es viele Leute zu entdecken

Wo kommen sie her, wo wollen sie hin, was bewegt sie und wie schaut wohl ihr Leben aus?

Egal ob Bahnhof oder Flughafen: Reise-Hotspots versprühen ihren eigenen Charme

Ich frage mich, warum besonders diese Orte dazu einladen, über andere – Fremde – nachzudenken. Vielleicht weil wir in unserer eigenen Welt meist mit uns selbst beschäftigt sind, uns dort die immer gleichen Verdächtigen über den Weg laufen oder uns schlichtweg Abwechslung und Vielfalt fehlt?

So ganz genau weiß ich es nicht, aber ich glaube, ich könnte das auch mal daheim versuchen: meine Gedanken von mir lenken und über andere, wenn nicht sogar Fremde, nachdenken.

Die Idee gefällt mir. Ich werde es ausprobieren!

 

 

 

Comments Off

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

 

Wir erzählen die großen und kleinen Geschichten aus deiner Heimat. Nah dran und immer echt.

 

Erfahre, was die Menschen in der ländlichen Region südlich von Stuttgart bewegt und werde ein Teil davon.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

×