Sieben Kinderbücher zum Vorlesen

Sieben Kinderbücher zum Vorlesen

Ich selber bin ja eigentlich schon lange aus dem Alter für Kinderbücher raus, aber ich muss zugeben, dass es zwei Bücher gibt, die ich noch ab und zu aus dem Bücherregal krame: Zum einen Wo die wilden Kerle wohnen* von Maurice Sendak und Oh, wie schön ist Panama von Janosch. Da kommen gleich alte Erinnerungen in mir hoch, wie ich als Kind, eingekuschelt im Bett, gebannt der Stimme meiner Mutter lauschte.

Genau deshalb habe ich euch – passend zum Tag des Kinderbuchs – sieben wunderschöne Bücher rausgesucht, die ihr euren Stöpseln vorlesen könnt.

 

Schwäbisch fürs gloi Buddsale

Egal ob als Urschwabe oder als Zugezogener: Dieses kleine Buch führt Kinder spielerisch ans Schwäbische heran und bereitet dabei auch den Großen einen Riesenspaß. Der Einkaufsbummel in der Stuttgarter Innenstadt, der Gang zum Bäcker oder die allseits bekannte Kehrwoche – auf neun Papp-Doppelseiten werden typisch schwäbische Begriffe dargestellt. Ein Highlight und ein großer (Vor-)Lesespaß für Liebhaber der Mundart.

Autorin: Gaby van Emmerich

Empfohlenes Alter: 2 bis 4 Jahre

 

*

 

Lass mich frei!

Elchköpfe an der Wand, Tigerfelle als Teppiche, Elefanten im Zirkus, Hühner auf engstem Raum, Bären im Zoo, Füchse um Damenhälse – die Liste von Möglichkeiten, Tiere zu gebrauchen, ist lang. Dieses Buch bietet durch Umblättern transparenter Seiten die Gelegenheit, alle Tiere wieder in ihre natürliche Umgebung zu versetzen. Das überrascht und verblüfft und regt zum Nachdenken an.

Autor: Patrick George

Empfohlenes Alter: 3 bis 6 Jahre

 

*

Wo kommet denn dia kloine Kender her?

Irgendwann trifft es alle Eltern: Die Kinder wollen wissen, wo sie eigentlich herkommen. Wie gut, dass es dieses Buch gibt. Ohne groß um den heißen Brei herumzureden, wird alles erklärt, und das auch noch auf Schwäbisch. Ist sowieso viel charmanter als Hochdeutsch. Wo sonst gibt es so schöne Wörter wie „neischneckla“ und „Pfetschakendla“?

Autor: Thaddäus Troll

Empfohlenes Alter: für Kinder und Junggebliebene

 

*

Das kleine Ich bin ich

Das kleine Tier geht auf der Wiese spazieren und trifft einen Frosch. Der fragt: „Nanu, wer bist denn du?“ Als das Tier merkt, dass es nicht weiß, wer es eigentlich ist, begibt es sich auf die Suche. Es ähnelt vielen Tieren, doch es ist kein Vogel, kein Nilpferd, kein Pferd und auch keine Kuh. Irgendwann versteht das kleine Tier, dass es nicht einfach irgendjemand oder nichts ist. Seine Erkenntnis lautet: Ich bin ich! So wird den Kleinen mit einer sehr schönen Geschichte gezeigt, dass man nicht immer wie jemand anderes sein muss oder sein soll. Jeder hat eine eigene Persönlichkeit und ist toll, so wie er ist – ein gutes Buch über Toleranz und Selbstvertrauen.

Autorin: Mira Lobe

Empfohlenes Alter: 4 bis 6 Jahre

 

*

 

Woisch du, wia saumäßig i di mag?

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher als Kind war „Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab?“ Ich habe es besonders gern gemeinsam mit meinem Papa gelesen – er als großer, ich als kleiner Hase, versteht sich. Dass es das Buch auch auf Schwäbisch gibt, hab ich erst jetzt entdeckt. Aber egal in welchem Dialekt: Dieses Büchlein ist einfach nur herzerwärmend und zuckersüß.

Autor: Sam McBratney

Empfohlenes Alter: ab 4 Jahren

 

*

Eul doch!

Eine Eulsuse, die nicht eulen kann, wird von der Familie verstoßen und allein in die weite Welt geschickt. Aber auch bei den schlimmsten Abenteuern kommen ihr keine Tränen. Erst am Schluss, wieder mit all ihren Lieben vereint, kann sie so richtig weinen. Eine wunderbar wahre Geschichte über das Weinen und über das Trösten, über Gefühle und Selbstbewusstsein. Kleine Warnung vorweg: Es kann passieren, dass man am Ende miteult.

Autor: Martin Baltscheit

Empfohlenes Alter: 3 bis 7 Jahre

 

*

Oh, wie schön ist Panama

Weil ich es weiter oben so groß angekündigt habe, muss ich es euch hier noch mal empfehlen: „Oh, wie schön ist Panama“ ist – zumindest für mich – eines der schönsten Kinderbücher überhaupt. So verschieden Tiger und Bär auch sind – zusammen sind sie ein unschlagbares Team und schaffen alles. Das Buch macht einem klar, dass man manchmal erst von Zuhause weg muss, um zu erkennen, wie schön es dort eigentlich ist.

Autor: Janosch

Empfohlenes Alter: 4 bis 6 Jahre

 

*

 

 

 

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Comments Off

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

 

Wir erzählen die großen und kleinen Geschichten aus deiner Heimat. Nah dran und immer echt.

 

Erfahre, was die Menschen in der ländlichen Region südlich von Stuttgart bewegt und werde ein Teil davon.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Instagram

  • Ab Morgen übernimmt die liebe Maya wieder unseren #imländle Instakanal. 
Anzeige 
Morgen Abend startet sie mit tollen Impressionen von unserer #bloggerreise ins @lemeridienstuttgart und @lemedoc_stuttgart 😎🥰❤. Einen ausführlichen #reisebericht gibts dann auf imlaendle.de für euch. Mehr verrate ich jetzt noch nicht 🌻😊 Petra

Folge uns!

×