Kurz nachgedacht: Fastenzeit

Kurz nachgedacht: Fastenzeit

Et voilà – da ist sie wieder, die Fastenzeit #imländle

Heute vor einem Jahr habe ich dem Kaffeetrinken abgedankt und unter bösen Entzugserscheinungen gelitten. Nach fünf Tagen wurde es besser und irgendwie kam die Lust auf Koffein seither nicht mehr in mir auf. Ursprünglich wollte ich vierzig Tage keinen Kaffee trinken, keine Süßigkeiten essen und mit dem Rauchen aufhören – geraucht habe ich nach drei Tagen wieder und ein Stück Schoki gab es bereits am ersten Fastentag.

Heuer bin ich mir nicht schlüssig, mit welcher Verzichtsabsicht ich gegen den Schweinehund in den Ring treten möchte

Da ich mich seit Dezember im Nichtrauchen übe, ist der Nikotinverzicht raus. Ich könnte auf das Glaserl Wein beim Essengehen verzichten oder es noch mal mit der zuckersüßen Versuchung aufnehmen. Wirklich motiviert fühle ich mich von diesen Ideen nicht.

Ob ich einfach mal die schlechten Gedanken über meine Mitmenschen sein lasse?

Hand aufs Herz, die hat doch jeder von uns. Sei es beim Einkaufen an der Kasse, im Restaurant, im Büro, beim Sport, daheim oder unter Freunden – der negative Geistesblitz trifft uns alle mal mehr, mal weniger ausgeprägt. Ich könnte Buch darüber führen. Wann immer ich mich dabei erwische, gibt’s ein Strichle. Die Idee finde ich gut.

Mal schauen, ob ein Plan daraus wird. Ich halte euch auf dem Laufenden.

 

 

Comments Off

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

 

Wir erzählen die großen und kleinen Geschichten aus deiner Heimat. Nah dran und immer echt.

 

Erfahre, was die Menschen in der ländlichen Region südlich von Stuttgart bewegt und werde ein Teil davon.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

×