Poetry-Slam – ein Weihnachtsgedicht, das keines ist

Unsere Petra hat sich getraut! Dass das Schreiben ihre Leidenschaft ist, dürfte bekannt sein. Nun hat sie es gewagt und zum ersten Mal ein selbstgeschriebenes Gedicht vor der Kamera vorgetragen. Ihr könnt uns glauben, die Zeit davor war nicht leicht für uns. Nachdem Petra entschieden hatte, dass sie ihre Zeilen auswendig vortragen wird, war es vorbei mit der Ruhe. Egal ob im Büro, zu Hause oder bei der Weihnachtsfeier, Frau Nann übte. Selbst Hund Luna musste dafür herhalten und kam am Abend auf dem Sofa nicht an Petras Reimrunden vorbei. Das Ergebnis, das Weihnachtsgedicht „Was mich bewegt“ (das eigentlich kein Weihnachtsgedicht ist, aber irgendwie dann doch, wie Petra sagt), gibt’s heute hier für euch. Wir sind gespannt, was ihr dazu sagt, und wünschen euch viel Spaß mit Petras erstem offiziellen Poetry-Slam.

 

 

Vielen Dank an das Atelier Türke. Dank der finanziellen Unterstützung konnten wir Petras Zeilen vom Papier auf die Bühne und vor die Kamera bringen. Schön, dass ihr die Kreativität in der Region fördert.

 

 

 

 

Comments Off

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

Was bewegt die Menschen in der ländlichen Region #imländle?
 
Das ist die Frage hinter  Lifestyle-Blogazine aus Süddeutschland.

 

Die Themen sind bunt wie das Leben.
 
Wir schreiben und drehen über alles, was die Menschen bewegt: von Lifestyle, Wirtschaft, Mode, Kultur und Kulinarik über Sport, Reisen und Ausflugsziele bis hin zu Gemeinnützigem.

 
Dein Zuhause im Netz.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Folge uns!

×