Von Anfang bis Ende

Von Anfang bis Ende

Sagt mal, geht es euch auch so, dass ihr fast jede Woche denkt: „Schon wieder Freitag!“? Oder jedes Jahr: „Was, jetzt ist wieder Sommer, das Freibad hat doch erst zugemacht!“? Und plötzlich ist der Herbst da und dann ist wieder Weihnachten.

Mit dem Leben ist das ähnlich

Ein Geburtstag folgt auf den anderen und plötzlich bist du älter und älter und noch ein bisschen älter. Wie das wohl in der Zukunft sein wird? Dann bist du irgendwann neunzig und denkst: Was? Neulich war ich doch noch jung!

Bevor ich ins Philosophieren gerate: Jetzt sind wir erst mal so alt, wie wir sind, und schauen dem Wochenende entgegen, das von Anfang bis Ende vor uns liegt. Das ist eine gute Sache, findet ihr nicht?

Die letzten Tage #imländle waren wirklich aufregend

Wir waren viel draußen unterwegs und haben gedreht, und ich habe einige Radiointerviews in den Kasten gebracht.

Am Dienstag besuchten Stefanie und ich Anna und ihre Elos

Die Hundezüchterin Anna rief uns vor ein paar Monaten an und fragte, ob wir sie und die Welpen besuchen möchten, wenn die Kleinen auf der Welt sind. Was für eine Frage! Acht Wochen nach der Geburt der sieben Zwerge durften wir vorbeischauen und erlebten einen wundervollen Dreh mit den Hunden und ihrer Züchterin. Anna, ihre beispiellose Tierliebe und die Hunde sind unser nächstes Schätzle #imländle. Noch müssen wir uns ein wenig gedulden, aber bald gibt’s das Video für euch. Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt.

Nach dem tierischen Dreh ging es weiter zur Brauerei Lehner

In Rosenfeld führte uns Braumeister Andreas durch die heiligen Hallen der Brauerei. Wir durften das Sudhaus und die Abfüllanlage begutachten und erfuhren einiges über den alteingesessenen Betrieb. Dieser Dreh war der erste von dreien für Trink Regional. Wenn wir alles im Kasten haben, gibt’s einen schönen Vlog dazu #imländle. Mehr darüber berichte ich nach unseren Drehdates bei Stingel Fruchtsäfte und Imnauer Mineralquellen.

Am Mittwoch lernten Maya und ich Celina kennen

Die junge Lady hat sich als Praktikantin bei uns beworben und wird in den kommenden drei Monaten mit uns #imländle Geschichte schreiben. Das wird spannend, weil ich glaube, dass sie perfekt zu uns passt und mit ihren Ideen noch mehr frischen Wind in die Bude bringen wird.

Mittwochabend ging’s mit Stefanie nach Reutlingen zum Livestream-Konzert mit Walter Subject

Wieder eine Band, die ich davor nicht kannte und am Abend des Gigs zum ersten Mal live und in Farbe erleben durfte. Bunt und bärtig, so könnte man die fünf beschreiben. Jeder der Herren trägt Bart und mancher ist leicht tätowiert. Die Location, der Friseursalon Schneideverein in der Innenstadt, war die perfekte Kulisse für unsere Session. Es hat extrem viel Spaß gemacht und die Musik war der Hammer! Im Anschluss an das Facebook-Konzert sind wir bei Instagram für eine Zugabe live gegangen und danach spontan – weiterhin im Livemodus – mit Marcs Dude (dem sechsten Bandmitglied – einem Auto) eine Runde durch Reutlingen gecruist.

Ich werde echt zum absoluten Riesenfan unserer regionalen Bands

An dem Abend hatten wir die Idee, dass wir nächste Woche beim #stadtfestreutlingen ein Wiedersehen (auf der Bühne!) feiern. Wenn ihr Lust darauf habt, schaut euch das bei Insta an oder kommt einfach direkt und in echt vorbei.

Abends ging’s zurück nach Balingen – morgens wieder zurück nach Reutlingen

Am Donnerstag besuchten Stefanie und ich Frieder Scheiffele und sein Team von Schwabenlandfilm. Wir drehten ein „#imländle schwätzt“, das es ganz bald für euch zu sehen gibt. Danach hingen wir eine Weile im Kino des Büros ab, aßen zu Mittag eine Portion Eis und quatschten über Film- und Kinoproduktionen. Sich mit Frieder zu unterhalten empfinde ich als sehr spannend. Sein Know-how und seine kreativen Ideen machen Spaß und brachten mein Kopfkino mitten im Kino voll zum Laufen.

Jetzt ist Bürotag angesagt und ich arbeite alles auf, was während der Woche liegengeblieben ist. Heute Abend werde ich bei der OpenStage von Freiraum vorbeischauen. Vielleicht sehen wir uns.

Nächste Woche dürfen wir Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut begleiten

Wir sind einen Tag lang mit der Ministerin unterwegs und werden unser Erlebtes mit der Kamera festhalten. Ich bin aufgeregt und voller Vorfreude!

 

Es bleibt also spannend.

Bis bald

eure Petra

 

PS. Das Wochenende liegt von Anfang bis Ende vor uns. Lasst es uns genießen.

 

 

Was bisher geschah: Im Dezember 2015 saß Petra auf dem Sofa und hatte die Idee zu einem regionalen Blog. Sie bastelte eine WordPress-Seite, fand den Namen #imländle ganz schick und ging im Januar 2016 mit ihrem ersten Beitrag online. In den Monaten danach verfiel sie dem Schreibwahn. Die Leserschaft wuchs und Ende 2016 war klar: Ein Hobby kann das nicht mehr sein, das sprengt den Rahmen. Die Balingerin fand drei Investoren und gründete 2017 die #imländle GmbH. Seither ist Petras Job Bloggerin.

Der Blog ist mittlerweile ein Blogazine, hinter dem ein kleines, feines Team steckt, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Schätze unserer Heimat festzuhalten. Mit #bloggerbeiderarbeit nimmt Petra euch mit in ihren Arbeitsalltag und erzählt, was in der letzten Woche bei #imländle los war.

 

Comments Off

Zuhause

Dein #imländle Blogazine

 

Wir erzählen die großen und kleinen Geschichten aus deiner Heimat. Nah dran und immer echt.

 

Erfahre, was die Menschen in der ländlichen Region südlich von Stuttgart bewegt und werde ein Teil davon.

 

 

Kategorien

Bleib in Verbindung

Newsletter

*Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server zur Versendung der News von #imländle gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

×