Bleib in Verbindung

    Die Neusten

    #metropolekannjeder Podcast

    Frieden leben


    bloggerbeiderarbeit

    Alles hat seinen Sinn



    Mal ganz verrückt und ohne an das Morgen denken

    Mal ganz verrückt und ohne an das Morgen denken

    Was bisher geschah: Im Dezember 2015 saß Petra auf dem Sofa und hatte die Idee zu einem regionalen Blog. Sie bastelte eine WordPress-Seite, fand den Namen #imländle ganz schick und ging im Januar 2016 mit ihrem ersten Beitrag online. In den Monaten danach verfiel sie dem Schreibwahn. Die Leserschaft wuchs und Ende 2016 war klar: Ein Hobby kann das nicht mehr sein, das sprengt den Rahmen. Die Balingerin fand drei Investoren und gründete 2017 die #imländle GmbH. Seither ist Petras Job Bloggerin.

    Der Blog ist mittlerweile ein Blogazine, hinter dem ein kleines, feines Team steckt, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Schätze unserer Heimat festzuhalten. Mit #bloggerbeiderarbeit nimmt Petra euch mit in ihren Arbeitsalltag und erzählt, was in der letzten Woche bei #imländle los war.

     

    Eine kurze Woche jagt die andere und ich jage der DSGVO hinterher. In der großen Hoffnung, dass wir bis Ende des Monats datenschutzkonform sind, telefoniere ich mit Anwälten, surfe durchs Netz und versuche, nicht den Überblick zu verlieren. Ich bin froh, dass mir Ralph, einer unserer Gesellschafter, in der heißen Phase zur Seite steht und hilft. Ich weiß nicht, wie es euch damit geht, aber das Gefühl „Denn sie wissen, was sie tun“ habe ich bei der Geschichte nicht. Ich wünsche mir inbrünstig, dass die Gesetzeslage noch klar und deutlich und vor allem für jedermann umsetzbar geklärt wird.

    Gott sei Dank gibt’s schöne Dinge, die mein Herz höherschlagen lassen

    Vor ein paar Tagen schrieb mich eine junge Frau an und fragte, ob ein Gnadenhochzeitstag nicht eine Story wert sei. Ich hab erst mal gegoogelt. Siebzig Jahre verheiratet – nach so einem Phänomen muss man in unserer schnellen Welt wohl mittlerweile Google fragen. Selbstverständlich werden wir diesem besonderen Schatz einen Ehrenplatz #imländle geben.

    Drehtermine standen diese Woche keine an. Stattdessen hab ich mich mit Maya getroffen, unserer neuen Co-Bloggerin. Was bin ich happy, dass sie uns gefunden hat! Es macht Spaß, die Schreiblust mit Gleichgesinnten zu teilen und trotz sprudelnder Ideen Struktur in das Blogazine zu bringen. Das steht (nach der DSGVO) ganz oben auf meiner To-do-Liste. Aus einzelnen Beiträgen sollen Serien werden, damit ihr wisst, was euch erwartet, und euch darauf freuen könnt. So wie dieses kleine Baby, das der Startschuss für eine Beitragsserie über meinen Bloggeralltag ist.

    Unsere Videoreporterin Stefanie hat gerade allerhand zu tun. Sie schneidet das Videomaterial von letzter Woche zu kleinen Kunstwerken

    Ja, ich finde, ihre Arbeit darf als Kunst bezeichnet werden. Ich ziehe meinen Hut vor ihrem Können und bin jedes Mal beeindruckt, was sie aus unseren Drehterminen zaubert. Neben der Kreativität steckt da ganz schön viel Arbeit drin. Sie hockt stundenlang am Rechner, sichtet das Material, macht den Roh- und dann den Feinschliff. Zwischendurch gönnt sie sich eine Kaffepause, geht in Tübingen mit ihrem Hund Timi am Neckar spazieren und isst (hoffentlich nicht immer Burger) in der Sonne zu Mittag.

    Ich für meinen Teil habe meine lange To-do-Liste fleißig abgearbeitet, aber nicht ganz geschafft

    Frank Türke (auch ein Gesellschafter von #imländle) bereitet mit seiner Werbeagentur Atelier Türke ein Mailing für unsere Kunden vor – und ein ganz besonderes Schmankerl für unsere Leser. Das wird’s als Print-Variante geben, was ich sehr charmant finde. Das Texten übernehme ich. Ein To-do, das ich nächste Woche angehen werde. Ansonsten habe ich in dieser Woche Blogbeiträge für die kommenden Tage aufbereitet, ein vielversprechendes Sponsorengespräch geführt, neue Termine vereinbart und die nächsten Livestream-Konzerte geplant.

    Dank einer Kooperation mit dem Reutlinger Stadtmarketing werden wir bald auch in Tübingen und Reutlingen mit unserem Facebook-Livestream online gehen

    Und wir dürfen das Reutlinger Stadtfest mit der Kamera begleiten. Das findet am 15. und 16 Juni 2018 statt. Wir sind am Samstag dabei, gehen vor und hinter die Bühne und drehen einen Vlog für euch. In unserem Gruppenkalender steht der Termin mit einem fetten Vermerk: Danach dort bleiben und feiern! Mal ganz verrückt und ohne an das Morgen und ans Aufstehen zu denken.

     

    Bis nächste Woche

    eure

    Petra

    Comments Off

    You may also Like

    Alles hat seinen Sinn

    Alles hat seinen Sinn

    September 21, 2018
    Petra geht offline

    Petra geht offline

    August 23, 2018
    Mutig sein

    Mutig sein

    August 17, 2018

    Werde einmal pro Woche über die neusten Beiträge informiert

    Deine Daten

    Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server auschließlich zur Versendung der automatisierten Info über neue Blogbeiträge gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

    Bei Instagram gibt´s für dich den Blick hinter die Kulissen

    Something is wrong.
    Instagram token error.

    Lust auf mehr Video? Abonniere unseren Youtube Kanal

    ×