Bleib in Verbindung

    Ausflugstipp: Winterwanderweg Wintermärchen

    Egal ob mit Kind und Kegel oder romantisch zu zweit, der Premium-Winterwanderweg Wintermärchen, einer der Albtraufgänge, lohnt sich immer wieder. Lasst euch unseren frostig-frischen Ausflugstipp fürs nächste Wochenende nicht entgehen.

    Der Winter hat das Ländle voll im Griff: Endlich ist sie da, die schneeweiße Pracht, die unsere Landschaft zu einer ganz besonderen macht. Am Wochenende schnappen wir uns den Schlitten, das Board oder die Ski und jagen die heimischen Hänge hinunter. Wenn ihr wissen wollt, welche Skilifte in der Region zur Pistengaudi einladen, schaut euch diesen Beitrag an.

    Das Wintermärchen ist perfekt für den nächsten Familienausflug

    Ihr seid auf der Suche nach einer Alternative für die Ausflugsplanung? Wir empfehlen euch den zauberhaften Premium-Winterwanderweg Wintermärchen in Albstadt. Dieser Traufgang eignet sich auch für einen Ausflug mit euren Kindern, da die Wege perfekt für Schlitten sind.

    Ihr startet am Parkplatz Stocken in Albstadt-Onstmettingen

    Warm eingepackt und am besten mit einem Rucksack voll Proviant und einer Thermoskanne Tee startet ihr am Parkplatz Stocken in Albstadt-Onstmettingen. Die planierte Spur führt euch über die Wachholderheide und durch Mischwälder, vorbei an Bauernhöfen, Pferdekoppeln und dem Skilift des SC Onstmettingen. Wer einen weiten Blick über die Winterlandschaft genießen möchte, sollte sich den Aufstieg auf den 956 Metern hohen Aussichtsturm nicht entgehen lassen. Bei klarer Sicht könnt ihr die Berner, die Walliser und die Vorgeser Alpen und in der anderen Richtung die Türme der Burg Hohenzollern sehen.

    Ihr erlebt eine märchenhafte Winterlandschaft

    Zum Aufwärmen und die schwäbische Küche genießen laden das Nägelehaus, der Zollersteighof und bei Liftbetrieb das Clubheim vom SC Onstmettingen ein. Die Gasthäuser liegen übrigens unmittelbar am Wanderweg. Nach ungefähr zweieinhalb Stunden Wanderzeit führt euch der Rundwanderweg zurück zum Ausgangspunkt. Wir wünschen euch eine tolle Zeit und einen unvergesslichen (Familien-)Ausflug auf dem Premiumtraufgang Wintermärchen.

    Bloggerin Petra kam selbst in den Genuss. Das sind ihre Gedanken zu diesem Ausflugstipp

    Als ich das Wintermärchen das erste Mal gewandert bin, war ich direkt begeistert. Vor allem die Möglichkeit, mit Kind und Schlitten bepackt den Wanderweg zu erleben, finde ich großartig. Die Kleinen können im Schnee toben, und wenn sie eine Pause brauchen, setzen sie sich auf den Schlitten und lassen sich ziehen. Das macht die Strecke kurzweilig und fühlt sich entspannt an. Ich habe die Winterlandschaft, die auf dem schneebedeckten Raichberg wirklich märchenhaft erscheint, in vollen Zügen genossen. Wir sind im Nägelehaus eingekehrt, wo ich mich wie auf einer Skihütte im Montafon fühlte. Mit Pausen und in gemütlichem Wandertempo waren wir ungefähr 3,5 Stunden unterwegs. Danach sind wir mit roten Wangen und einem zufriedenen Lächeln zum Parkplatz zurückgestapft und ich bin fast ein bisserl wehmütig ins Auto gestiegen.

    Mein Fazit: Sobald ausreichend Schnee liegt, ist dieser Traufgang immer wieder einen Ausflug wert, egal ob allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie. Das Wintermärchen ist wie ein kleiner Urlaub, und das direkt vor der Haustür.

     

    Vielen Dank, Ingo und Rose, für die tollen Bilder!

    Comments Off

    Werde einmal pro Woche über die neusten Beiträge informiert

    Deine Daten

    Abonnierst du unsere Blognews, wird deine E-Mailadresse auf unserem Server auschließlich zur Versendung der automatisierten Info über neue Blogbeiträge gespeichert. Ignorierst du die Bestätigungsmail, werden deinen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht.

    Bei Instagram gibt´s für dich den Blick hinter die Kulissen

    Something is wrong.
    Instagram token error.

    Lust auf mehr Video? Abonniere unseren Youtube Kanal

    ×